Get Adobe Flash player
Start Neues

Lesung auf dem Gamerschlagshof in Xanten

Am Tag der Deutschen Einheit las Helmut Rücker aus seinem Buch "Hamster Murkel sucht Freunde" auf dem sehenswerten Xantener Arche- und Lernbauerhof Gamerschlagshof, auf dem wir bereits zum dritten Mal zu Gast sein durften.

Ein ganz herzliches Dankeschön an Frau Gerdes, ihren Töchtern und dem gesamten Team für die tolle Vorbereitung!

In der stimmungsvollen Atmospäre der Kulturtenne verfolgten die kleinen und großen Zuhörer sowie auch mancher Vierbeiner gebannt die Abenteuer des kleinen Hamsters ...






Hamster Murkel geht auf Reisen

Am Mittwoch, 3. Oktober wird Helmut Rücker auf dem Arche- und Lernbauernhof Xanten Gamerschlagshof um 16.00 Uhr aus seinem Buch "Hamster Murkel – Abenteuer im Münsterland" lesen. In der behaglichen Atmosphäre des historischen Hofes werden Hamster Murkels Abenteuer den Kindern viel Spaß bereiten.

Mittwoch, 3. Oktober 2018
Beginn: 16.00 Uhr

Grenzdyck 3
46509 Xanten


••• Eintritt frei! •••


"Steine und Wasser" von Hans-Bernd Bunte

"Mit Steine und Wasser" ist der zweite historische Krimi aus dem Kreis Soest mit einem Fall für Kommissar Michael Hoffmann erschienen. Diesmal geht es um tödliche Verwicklungen rund um die damals größte Baustelle Europas, denn in dem beschaulichen Möhnetal soll eine Talsperre entstehen, die den Kommissar in kompliziere Ermittlungen verstricken werden.




Mordshunde

Mit "Mordshunde" hat Wolfgang Wiesmann ist nun der zweite Münster-Krimi von Wolfgang Wiesmann erschienen.

Fey Amber und Hanno Albers – mittlerweile ein bewährtes Ermittlerteam – stehen vor einer ungewöhnlichen aber packenden Aufgabe. Hunde greifen gezielt Menschen an.

Wer steckt dahinter? Die Angriffe werden immer heftiger, und auch ein Mord ist nicht auszuschließen. Als dann beide in die Fänge dubioser Hundefuhrer geraten, wird ihnen klar, wie schwierig ihre Aufgabe tatsächlich ist.

Es scheint schier aussichtslos, die Täter zu fassen. Doch dann entdecken sie eine Spur, die nach Venezuela und ins Berlin der 1940er Jahre führt.




Ein Schädel aus Namibia –
Erhobenen Hauptes zurück nach Afrika

Mit "Ein Schädel aus Namibia" ist nun ein ganz besonderes Buch erschienen.


Deutschlandfunk Kultur widmete dem Projekt in der Sendung "Studio 9" ein Kurzfeature, das Sie hier hören und nachlesen können.


Buchvorstellung und Lesung mit Erwin Kohl

Am Freitag, 18. Mai 2018, findet um 19.00 Uhr auf dem Arche- und Lernbauernhof Xanten Gamerschlagshof die Buchvorstellung der überarbeiteten Neuauflagen von Erwin Kohls Niederrhein-Krimis „Grabtanz“ und „Schwarzes Wasser“ in Kombination mit einer spannenden Lesung statt.

Die Bücher um die Ermittler Joshua Trempe bzw. Heinrich Grimm machen erneut den Niederrhein – respektive Wesel – zum Schauplatz ganz unterschiedlicher Verbrechen! Sie dürfen gespannt sein ...


Freitag, 18. Mai 2018
Beginn: 19.00 Uhr

Grenzdyck 3
46509 Xanten


••• Eintritt frei! •••






R(h)ein kammermusikalisch – musikalisch,
kulinarische Buchvorstellung in Wesel

Die nächste Buchvorstelllung von "Engelbert Humperdinck – Ein biografisch-musikalisches Lesebuch" (Hrsg: Tim Michalak und Christian Ubber) in Kombination mit einem Konzert sowie kulinarischen Genüssen wird am Sonntag, 18. März 2018 um 18.00 Uhr im Restaurant ART in Wesel stattfinden.

Die Veranstaltung moderieren wird Herausgeber Tim Michalak während Judith Oppel, Violine; Ji-Eun Noh, Violoncello und Herausgeber Christian Ubber (Klavier) den musikalischen Teil bestreiten werden.



Gespielt werden folgende Stücke: 



Engelbert Humperdinck (1854–1921):
Sélection de Hänsel et Gretel par Gustave Sandré (1843–1916)
Salonstück für Violoncello und Klavier (Xanten 1879)

Robert Schumann (1810–1856):
Intermezzo (Bewegt, doch nicht zu schnell) aus der „F-A-E“-Sonate für Violine und Klavier

Johannes Brahms (1833–1897):
Scherzo (Allegro) aus der „F-A-E“-Sonate für Violine und Klavier

Max Bruch (1838–1920):
Stücke für Violoncello und Klavier op. 70

Ludwig van Beethoven (1770–1827):
Trio Es-Dur WoO 38 für Violine, Violoncello und Klavier

In der Pause wird den Gästen ein leckerer Naschteller serviert.

Restaurant ART
Reeser Landstr. 188
46487 Wesel

Eintritt: € 20,00

Volles Haus bei Lesung aus "Hefe und Salz"

Am Freitag, 02.03.2018, las unser Autor Hans-Bernd Bunte im Städtischen Museum der Stadt Werl vor gut 50 Zuhörern aus seinem historischen Krimi „Hefe und Salz“.

Zuvor hatte Dieter Riewe, der 1. Vorsitzende des rührigen Neuen Heimat- und Geschichtsvereins Werl e. V., die Zuhörer begrüßt und auf die aktuelle Ausstellung zur „Wulf-Hefe“ hingewiesen. Diese ehemals bedeutende Werler Firma spielt in dem Buch nämlich eine ganz entscheidende Rolle.

In der Lesepause interviewte Tobias Gebhardt souverän den Autor, dessen zweites Buch rund um Kommissars Michael Hoffmann bereits in Arbeit ist.

Nach der Lesung wurden zahlreiche Exemplare des Buches am Büchertisch von Barbara Rinsche von der „Buchhandlung an der Basilika“ erworben und vom Autor signiert. Darüber stieß die liebevoll zusammengestellte und sehr sehenswerte Ausstellung auf großes Interesse, hinterher diskutierten die Gäste bei Snacks und Getränken in kleineren Gruppen angeregt weiter.

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Verantwortlichen der sehr gelungenen Veranstaltung!









Lesung aus "Hefe und Salz" in Werl

Am Freitag, den 2. März 2018, findet um 19.00 Uhr im gemütlichen Kaminzimmer des Heimatmuseums Werl eine Lesung aus "Hefe und Salz" von und mit dem Autor Hans-Bernd Bunte statt.

In der Pause gibt es eine kleine kulinarische Unterbrechung ...

Bei "Hefe und Salz" handelt es sich um einen historischen Krimi aus dem Kreis Soest, der in Werl spielt.

Anschrift:

Heimatmuseum Werl

Am Rykenberg 1
59457 Werl


Beginn 19.00 Uhr • Eintritt: 5,-€





Volles Haus in der Bopparder Bundesakademie

Anlässlich der Buch-Vorstellung „Engelbert Humperdinck. Ein biografisch-musikalisches Lesebuch“ von Tim Michalak und Christian Ubber, zu dem die Bopparder Humperdinck-Gesellschaft geladen hatte, erklangen u. a. wichtige kammermusikalische Werke des Komponisten, schwungvoll dargeboten vom Hardenberg-Quartett und Christian Ubber.

Die mehr als 120 anwesenden Humperdinck-Freunde erlebten in dem einzigartigen Ambiente der Bopparder Bundesakademie u. a. ein „Best of“ aus „Hänsel und Gretel“, sowie als Hauptwerke des Abends das späte Streichquartett in C-Dur sowie das Klavierquintett in G-Dur.

Peter Bast, der Vorsitzende der Gesellschaft, konnte in seiner Ansprache zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft begrüßen. Ein ganz besonderer Ehrengast des Abends war die Enkelin Engelbert Humperdincks, Oda Hepp, die eigens aus Baden-Baden angereist war, um an der Buchvorstellung teilzunehmen.





Gekonnt moderiert wurde der Abend von Herausgeber und Humperdinck-Biograph Tim Michalak. Er präsentierte im Laufe des Abends humorvoll so manche Anekdote zu den dargebotenen Werken sowie aus Humperdincks Tagebüchern und stellte so Bezüge zu wichtigen Lebensorten des Komponisten zwischen Siegburg, Xanten und Boppard her.

Nach der Pause präsentierte der Bopparder Heimatforscher und Autor Jürgen Johann einen kurzweiligen Überblick über die Lebensjahre des Komponisten am Mittelrhein und stelle darüber hinaus auch die Geschichte des Humperdinck-Schlösschens vor.

Anlässlich der Buch-Vorstellung „Engelbert Humperdinck. Ein biografisch-musikalisches Lesebebuch“ von Tim Michalak und Christian Ubber, zu dem die Bopparder Humperdinck-Gesellschaft geladen hatte, erklangen u. a. wichtige kammermusikalische Werke des Komponisten, schwungvoll dargeboten vom Hardenberg-Quartett und Christian Ubber am Flügel.

Die mehr als 120 anwesenden Humperdinck-Freunde erlebten in dem einzigartigen Ambiente der Bopparder Bundesakademie u. a. ein „Best of“ aus „Hänsel und Gretel“, sowie als Hauptwerke des Abends das späte Streichquartett in C-Dur sowie das Klavierquintett in G-Dur.

Am Ende gab es für alle Beteiligten, Referenten wie Musiker, lang anhaltenden Applaus und Bravo-Rufe, so dass Christan Ubber und Roland Hardenberg mit einer Zugabe das Publikum in den Abend entließen.

(Text: Tim Michalak, Fotos: Birgit Schönwälder [photojunky.de])

Buchvorstellung und Konzert in Boppard

Die nächste Buchvorstelllung von "Engelbert Humperdinck – Ein biografisch-musikalisches Lesebuch" in Kombination mit einem Konzert wird am Sonntag, 18. Februar 2018 um 18.00 Uhr in der Bundesakademie (Rheinallee 23/24) in Boppard stattfinden.

Die beiden Herausgeber Tim Michalak und Christian Ubber präsentieren das Werk in der Porträt-Soirée und das Hardenberg-Quartett in der Besetzung


Roland Hardenberg, Violine;
Judith Oppel, Violine;
Zsuzsanna Pènzes-Budenbender, Viola;
Ji-Eun Noh, Violoncello;
Christian Ubber, Klavier)

spielen folgende Werke des beliebten Komponisten:

• Sélection de Hänsel und Gretel fur Klaviertrio
• Albumblatt und Notturno fur Violine und Klavier
• Streichquartett C-Dur
• Klavierquintett G-Dur

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei,
Karten sind ausschließlich über die
Engelbert-Humperdinck Gesellschaft 1991 e. V.,
Herrn Peter Bast,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. erhältlich.



Neues von Martin van den Broek

Martin Elsbroek alias Marten van den Broek hat eine neue und sehr sehenswerte Homepage. Auf www.martin-elsbroek.de erhalten Sie viele Informationen über die Aktivtäten des umtriebigen Autors.

Kurz vor dem Jahreswechsel 2017/2018 erreichte uns ein Exemplar der Zeitschrift "Rheine – Gestern, Heute, Morgen", in deren Ausgabe 2/2017 die Münsterland-Trilogie "Holland in Not", "Alles außer Rainer Bonhof" sowie "Drohnenschlacht" auf fünf Seiten sehr positiv rezensiert wurde. "Rheine – Gestern und heute" ist im Buchhandel erhältlich.








Signierstunde mit Dieter und Mechthild Massin

Am Samstag, 09. Dezember 2017, fand in der gemütlichen Kaminecke der Mayerschen Buchhandlung Sommer, Oststraße 67, 59227 Ahlen, eine Signierstunde mit Dieter und Mechthild Massin statt. Nach einer kurzen Vorstellung durch Karin Becker, Leiterin der Buchhandlung, haben die beiden Autoren auf Wunsch ihr neues Buch „Du mein Ahlen“ mit einer persönlichen Widmung versehen und auch Fragen aller Art rund um das Werk beantwortet.

Wer bei der Buchvorstellung im CinemAhlen am 22.11.17 nicht mit dabei sein konnte, hatte hier eine gute Gelegenheit „live“ mit den Autoren zu plaudern und nebenher noch ein schönes Weihnachtsgeschenk zu erwerben.




Buchvorstellung "Du mein Ahlen"

Am 22. November 2017 fand im CinemAhlen die Buchvorstellung von "Du mein Ahlen" von Dieter und Mechthild Massin statt.

Auf diesem Wege möchten wir uns noch ganz herzlich für die zahlreichen Gäste, die tollen Gespräche und überhaupt die ermutigend positive Resonanz bedanken.

Wir haben einige Fotos der Veranstaltung angehängt, die uns Iris Krönauer und Ralf Day netterweise zur Verfügung gestellt haben. Auch hierfür besten Dank!

Unser Dank gilt auch all den netten und kompetenten Menschen, ohne die das Buch in der nun vorliegenden Form so nicht hätte realisiert werden können – und nicht zuletzt natürlich auch den beiden Autoren Dieter und Mechthild Massin!

Ein ganz besonderes Dankeschön geht nicht zuletzt an das Team von AhlenTV, das regelmäßig ehrenamtlich über Ahlener Ereignisse und Veranstaltungen berichtet und das auch einen wunderbaren Film über die Buchvorstellung gemacht hat, den wir hier einsetzen dürfen.











Mordsteufel

Mit "Mordsteufel" hat Wolfgang Wiesmann einen spannenden Münster-Krimi mit irischen Spuren vorgelegt. Kommissarin Fey Amber und ihr pensionierter Vorgänger, der alternde aber charismatische Hanno Albers, entdecken kuriose Zusammenhänge bei den Morden an einer Mutter und ihrem Baby in Munsters Umgebung. Ein weiterer Mord lässt darauf schließen, dass die Taten aus einer religiösen Motivation heraus begangen wurden.

Bei ihren Recherchen stoßen die beiden Ermittler auf einen vergleichbaren Fall, der sich 1994 in Irland ereignete. Sie fahren auf die „Grune Insel“, um vor Ort nach den Umständen der damaligen Verbrechen zu forschen.

Im Frühjahr 2018 wird der nächste Fall mit dem Ermittlerteam Amber/Albers im Anno-Verlag erscheinen.




Engelbert Humperdinck

"Engelbert Humperdinck – Ein biografisch-musikalisches Lesebuch" von den Herausgebern Tim Michalak und Christian Ubber stieß bei den bisherigen Buchvorstellungen, die in Kombination mit einem Konzert des beliebten Komponisten der Märchenoper "Hänsel und Gretel" verbunden wurden, auf sehr große und positive Resonanz.

Am 14. Januar 2017 geht es weiter auf Schloss Homburg in Nümbrecht mit der Kombination aus Lesung der Herausgeber und einem Konzert der Mitgliedern des Hardenberg-Quartetts und Christian Ubber am Klavier.




Hefe und Salz

Mit Hans-Bernd Bunte begrüßen wir einen neuen Autor im Anno-Verlag. Mehr zum Autor und seinen bisherigen Veröffentlichungen finden Sie auf unserer Autorendatenbank.

Mit "Hefe und Salz" hat er nun einen historischen Regional-Krimi vorgelegt, der im Raum Soest angesiedelt ist und dessen Handlung in den 1910er Jahren spielt.

Im Frühjahr 2018 wird ein weiterer Roman um Kommissar Michael Hoffmann von Hans-Bernd Bunte erscheinen.




Buchvorstellung der HEI-Mat-Chronik Bönninghardt im Rahmen des Heidefestes

Im Rahmen des bekannten und beliebten Heidefestes auf der Bönninghardt wird am Samstag, 26. August 2017, auch unser bereits mit Spannung erwartetes Buch "HEI-Mat-Chronik Bönninghardt – Leben auf dem Höhepunkt" der Öffentlichkeit vorgestellt und kann dort auch käuflich erworben werden.

Die beiden Herausgeber, Tim Michalak und Marc Torke sowie der für das Buch mitverantwortliche Steuerkreis werden ebenfalls anwesend sein.

Drücken wir den Veranstaltern des Heidefestes die Daumen, dass die Veranstaltung bei sonnigem und trockenem Wetter stattfinden wird.

Ort:
Dorfplatz Bönninghardt
Ecke Bönninghardter Str./Issumer Weg
46519 Alpen
ab 14.30 Uhr


Ab sofort lieferbar!

Mit "Die Motte" und "Zugzwang" sind die ersten Niederrhein-Krimis von Erwin Kohl rund um Kommissar und Mutter Grimm ("Die Motte") sowie Ermittler Joshua Trempe ("Zugzwang") ab sofort wieder lieferbar.

Die längst vergriffenen "Klassiker" rund um die beliebten Ermittler erscheinen nun erstmals in einer überarbeiteten Ausgabe im Anno-Verlag.

Wir wünschen Ihnen einen spannenden Lesesommer!



Unser neuer Herbstkatalog ist da

Unserer neuer Katalog mit dem Programm für Herbst 2017 sowie allen lieferbaren Titeln ist ab sofort kostenfrei auch als Download erhältlich.

Wir freuen uns auf neue spannende Bücher rund um das Münsterland, den Niederrhein, das Ruhrgebiet sowie vieles mehr ...



Wir begrüßen Herrn Christian Ubber als Herausgeber

Auf diesem Wege möchten wir den renommierten Musikwissenschaftler und Pianisten Herrn Dr. Christian Ubber als ganz herzlich als Herausgeber im Anno-Verlag begrüßen!

Zusammen mit dem bekannten Autor, Lektor und Herausgeber Herrn Tim Michalak wird er im Herbst 2017 ein Buch über Engelbert Humperdinck mit dem Untertitel "Ein biografisch-musikalisches Lesebuch“ herausgeben. Aber mehr dazu demnächst an dieser Stelle ...

Mehr über Herrn Ubber fnden Sie in unseer Autorendatenbank.


Erwin Kohl

Wie begrüßen Herrn Erwin Kohl ganz herzlich als neuen Autor im Anno-Verlag.



Neben der Produktion diverser Hörfunkbeiträge schreibt Kohl als freier Journalist für die NRZ/WAZ und die Rheinische Post.

Grundlage von bislang zwölf erfolgreichen Kriminalromanen und zahlreichen Kurzgeschichten sind zumeist reale Begebenheiten. Die Soziologie der Niederrheiner und ihre vielschichtigen Charaktere bilden häufig den Hintergrund der Geschichten.

Im Anno-Verlag erscheinen nun – beginnend mit Juni 2017 – pro Halbjahr jeweils ein Band der zum Teil seit vielen Jahren vergriffenen "Joshua Trempe"- und "Grimm"-Krimis in einer aktualisierten Fassung erstmals im Anno-Verlag

Mehr zum Autor finden Sie hier.


Engelbert Humperdinck –
Ein biografisch-musikalisches Lesebuch



An dieser Stelle möchten wir bereits jetzt schon mal auf einen unserer kommenden Herbsttitel hinweisen: Es handelt sich um "Engelbert Humperdinck – Ein biografisch-musikalisches Lesebuch", das im Oktober 2017 erscheinen wird.

Wussten Sie, dass Engelbert Humperdinck ein leidenschaftlicher Radfahrer war und gerne barfuß wanderte? Dass er schon mal an eine Wagner-Ouvertüre einen selbstkomponierten Schluss anhängte? Dass er mit Hingabe „gekneipt“ hat – wobei „Kneipen“ für ihn den Genuss alkoholischer Getränke bedeutete? Welchen Wein er dabei bevorzugte?

Ein neues Buch über den Meister, herausgegeben von Tim Michalak und Christian Ubber stellt wesentliche Lebensorte und Werke Humperdincks aus neuer Sicht dar. Dabei wird erstmals eine Jugendzeit in Xanten und am Niederrhein aufgegriffen. Die ein oder andere Legende aus Humperdincks Leben wird überprüft und ggf. korrigiert, zahlreiche neu oder erstmals ausgewertete Quellen erzählen Unbekanntes und Überraschendes, manchmal auch Skurriles.

Als Autoren konnten die Herausgeber ausgewiesene Fachleute für die jeweiligen Themen gewinnen.

Am 30. April ist der Welttag der Partnerstädte!


Mit "Der Weg zum Miteinander – Geschichte und Geschichten ausgewählter europäischer Städtepartnerschaften" von Rolf Massin haben wir hierzu das passende Buch im Programm.

Wer bei dem Thema eine "trockene" Lektüre erwartet, der wird enttäuscht sein. Vieles wird anhand von Anekdoten geschildert, so dass auch der Humor nicht zu kurz kommt.

Zu Beginn berichtet der in Ahlen aufgewachsene Autor von seiner ersten Begegnung mit der Idee der Städtepartnerschaft im französichen Dijon.

Der promovierte Philologe Rolf Massin ist Ehrenvorsitzender der Gesellschaft zur Förderung europäischer Städtepartnerschaften und dür den Verein Deutsche Sprache (VDS) Regionalvorsitzender für Südfrankreich.

Link zu einem YouTube-Video einer Lesung des Autors in Teltow: http://bit.ly/2pbhHR4

Mehr Infos zum Buch: http://bit.ly/1tKRZRb

Eröffnung der Ausstellung "Bilderbuch" in Ahlen



Tolle Resonanz zur Eröffnung der Ausstellung "Bilderbuch" von Martin Hatscher in der Stadtbücherei Ahlen.

Mehr als 60 Gäste sowie zahlreiche Medienvertreter hatten sich eingefunden, unser Bürgermeister Dr. Alexander Berger und Manfred Brückner würdigten Martin Hatschers Werdegang sowie seine Bedeutung für die Stadt Ahlen.

Noch bis zum 19. Mai ist die sehenswerte Ausstellung zu den Öffnungszeiten der Bibliothek zu besichtigen, am 5., 12. und 19. Mai ist Martin Hatscher ebenfalls vor Ort, um ggf. Fragen zu beantworten.

30 Jahre Sommerfestspiele – Piccolo Verona

Rechtzeitig vor dem Fest wurde unser neues Buch "30 Jahre Sommerfestspiele Xanten – Piccolo Verona" von Tim Michalak der Presse vorgestellt.

Der reich illustrierte Titel lässt die bereits legendären Festspiele wieder lebendig werden, José Carreras persönlich ließ es sich nicht nehmen, eigens für das Buch ein Grußwort zu verfassen ...

Mehr Infos zum Buch gibt es hier.
Link zu einem Artikel der NiederrheinNachrichten Online: http://bit.ly/2i9ZMYJ

Stand auf dem Ahlener Advent 2016

Neben unserem regionalen Buchprogramm bieten wir unsere beliebten (weihnachtichen) Postkarten mit Ahlener Motiven sowie einen Kalender "Ahlen 2017" an, für den Martin Hatscher eigens 13 neue Zeichnungen angefertigt hat.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Auf dem Ahlener Advent sind wird in diesem Jahr die ersten sechs Tage mit einem Stand (Hütte 1) vertreten.

Buchvorstellung Der beflügelte Aal, Band 35


Traditionell wurde auf dem Glühweinabend des Heimatförderkreises für Westfälische Tradition e. V. auf Mittrops Hof die neue Ausgabe des beflügelten Aals vorgestellt. Seit sage und schreibe 35 Jahren gibt es jetzt bereits dieses Jahrbuch mit Berichten aus Ahlen, Dolberg und Vorhelm.

Wir freuen uns, dass wir zusammen mit der Schriftleiterin Mechthilld Massin den "Aal" nun bereits seit fünf Jahren in Zusammenarbeit mit dem Heimatförderkreis publizieren dürfen.

Wer auf der Buchvorstellung nicht mit dabei sein konnte, der kann sein Exemplar wie üblich ab sofort auch im (Ahlener) Buchhandel, im Lädchen am Pilz in Vorhelm sowie beim Weinhaus Schulz zum Preis von € 10,50 erwerben.

Eröffnung der Mayerschen Buchhandlung in Ahlen

Das Sortiment ist in vielen Bereichen deutlich vergrößert worden, besonders die Kinderbuchabteilung dürfte sich künftig noch größerer Beliebtheit erfreuen. Der neue Aufzug macht es möglich, dass auch Kinderwagen und Rollstühle bequem alle Bereiche erreichen können.

Wir freuen uns natürlich ganz besonders darüber, dass auch den regionalen Büchern mehr Raum zur Verfügung steht. Kurzum: Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall!


Wir freuen uns jedenfalls sehr auf die künftige Zusammenarbeit mit Frau Becker und ihrem engagierten, freundlichen und kompetenten Team!

Die Mayersche Buchhandlung Sommer begrüßen wir ganz herzlich hier in Ahlen!

Die um 100 qm vergrößerte Buchhandlung präsentierte sich zur offiziellen Eröffnung in neuem Glanz. Nachdem Filialleiterin Karin Becker das symbolische rote Band zerschnitten hatte, strömten in den folgenden Minuten gut 150 Gäste in den Laden.

Buchvorstellung "Osnabrück wegweisend"

"Osnabrück wegweisend" wurde in Anwesenheit von OB Wolfgang Griesert im Ratssaal des historischen Rathauses der Stadt Osnabrück den zahlreich anwesenden Medienvertretern vorgestellt.

Unter der Leitung des Herausgebers Herrn Dr. Tobias Romberg haben Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Ursulaschule sowie Studierende der Universität Osnabrück die Texte zu 81 nach Osnabrücker Persönlichkeiten benannten Straßen, Wegen und Plätzen anschaulich und kurzweilig beschrieben.

Es ist erfreulich, dass die ursprünglich in Ahlen von Dieter Massin initiierte Idee nach Ahlen und Lingen nun mit "Osnabrück wegweisend" ihre Fortsetzung gefunden hat. Bände zu weiteren Städten sind in Planung, aber dazu mehr zu gegebener Zeit ...

Das reich illustrierte Buch ist ab sofort im Buchhandel zum Preis von € 14,95 erhältlich. Mehr Infos zum Buch: http://bit.ly/2eOCqWD

Anbei noch einige Impressionen der Buchvorstellung ...



Erste Impressionen vom Jubiläums-Pöttkes- und Töttkenmarkt in Ahlen. Trotz des durchwachsenen Wetters sind erfreulich viele Gäste in der Stadt.

Wir haben uns besonders über den spontanen Besuch von Landrat Dr. Olaf Gericke (rechts auf dem Foto) und Ahlens Bürgermeister Dr. Alexander Berger (links) an unserem Stand gefreut, die es sich nicht nehmen ließen, ihre neu erworbenen Ahlen Kalender von dem Vorhelmer Künstler Martin Hatscher (Mitte) signieren zu lassen.



Spannende Sommerlektüre gefällig?



Mit „Stickum oder das Böse wird Irre“ ist jetzt der dritte Münsterland-Krimi mit Ermittlerin Gesine Bieler erschienen. Diesmal wird sie mit einem brutalen Mord auf der Promenade in Münster konfrontiert.

Das unterschiedliche Heranwachsen zweier junger Männer gerät in den Blick, der eine in der Domstadt, der andere in Oelde. Skurrile Nebengestalten begleiten die Suche.

Das turbulente Geschehen in Schlussteil führt den Leser zum idyllischen Wasserschloss Vorholz und in die geheimnisvolle Ruine der Neinburg bei Osterfeld. Dort bewacht der Sage nach der Teufel einen vergrabenen Schatz ...

„Stickum oder das Böse wird Irre“ von Helmut Rücker
ISBN 978-3-939256-36-6
208 Seiten, Paperback, Anno-Verlag, € 10,95

Mehr Infos: http://www.anno-verlag.de/buecher/stickum-krimi


Buchvorstellung "Ahlen – Gestern und heute"



Die Buchvorstellung von Christian Wolffs "Ahlen - Gestern und heute" am 15.09.16 in der Stadtbücherei Ahlen war ein schöner Erfolg. Etwa 60 Gäste, darunter der Bürgermeister der Stadt, Herr Dr. Alexander Berger, waren der Einladung gefolgt und erlebten die Präsentation des Werkes in Wort und Bild.

Nach den Grußworten des Bürgermeisters sowie des Verlegers interviewte der Redaktionsleiter der Ahlener Zeitung, Herr Peter Harke, den Autor, ehe dieser ausgewählte Seiten des an die Wand projezierten Buches kommentierte.

Bei einem Umtrunk hatten die Gäste Gelegenheit, sich auszutauschen und das Buch am mobilen Verkaufsstand der Buchhandlung Sommer zu erwerben. Viele nutzten die Gelegenheit und baten Christian Wolff um eine Widmung in das noch druckfrische Werk, das ab sofort u. a. in der Buchhandlung Sommer erworben werden kann.

Im Namen des Anno-Verlags bedanken wir uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei allen Gästen sowie den Verantwortlichen, die die unbürokratische Präsentation in den Räumlichkeiten der Stadtbücherei ermöglicht haben!

Hier noch der Link zum dem dazugehörigen Online-Artikel der Ahlener Zeitung von Peter Steinhorst: http://bit.ly/24TOC7q

Frühjahrs-Katalog

Ab sofort kann unser aktueller Katalog mit den Frühjahrsnovitäten heruntergeladen werden. Dazu klicken Sie entweder auf das unten stehende Bild oder Sie gehen auf unsere Rubrik Katalog & Co., wo Sie ebenfalls mit einem Klick auf die Abbildung den Katalog als pdf-Datei (ca. 12 MB) laden können.

Katalog Frühjahr 2016

Große Buchpräsentation von "Lingen wegweisend"

Das in Zusamenarbeit mit dem Heimatverein Lingen und der Stadt Lingen (Ems) entstandene und von Benno Vocks geschriebene Buch "Lingen wegweisend – 99 Straßen, Wege und Plätze: Porträts und Geschichten wurde am 1. Oktober 2015 Im Professorenhaus der Öffentlichkeit vorgestellt. Mehr als 70 geladenen Gäste sowie die regionalen Pressevertreter waren erschienen.




Die vom Heimatverein Lingen organisierte und rundum gelungene Veranstaltung klang nach den Wortbeiträgen u. a. von Johanna Rickling (1. Vorsitzende), Oberbürgermeister Dieter Krone, Stadtarchivar Dr. Mirko Crabus und Autor Benno Vocks bei einem Empfang aus, bei dem auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt war.

Die Idee, ein Buch über Straßen zu machen, die nach im jeweiligen Ort wirkenden Personen benannt sind, stammt übigens vom Ahlener Urgestein Dieter Massin, der – zusammen mit seiner Frau Mechthild – diese mit "Ahlen wegweisend" als ersten Band der daraus resultierenden Buchreihe umsetzte. Weitere Bände sind bereits in Planung ...

Anbei ein paar Impressionen der Veranstaltung:






Herbstkatalog

Ab sofort kann unser aktueller Katalog mit den Herstnovitäten heruntergeladen werden. Dazu klicken Sie entweder auf das unten stehende Bild oder Sie gehen auf unsere Rubrik Katalog & Co., wo Sie ebenfalls mit einem Klick auf die Abbildung den Katalog als pdf-Datei (ca. 7 MB) laden können.


Katalog Herbst 2015

Urlaubslektüre

Mit "ALZ oder die Abgründe des Bösen" sowie "Dem Käse seine Olle" sind zwei lesenswerte Bücher erschienen, die sich nicht zuletzt auch als Urlaublektüre anbieten.


"Alz oder die Abgründe des Bösen", der erste Roman einer neuen Münsterland-Krimiserie von Helmut Rücker, entführt die junge Polizistin Gesine Bieler und den Leser in die Untiefen menschlicher Abgründe. Hier gibt es mehr Infos zum Buch ...



In "Dem Käse seine Olle – Marktgeschichten vom Niederrhein" plaudert Beate Heina aus dem Nähkästchen einer Marktverkäuferin – und sie läßt uns alle daran teilhaben.



Video einer Lesung aus "Der Weg zum Miteinander"

Die Auszüge einer Lesung unseres Autors Rolf Massins aus seinem Buch "Der Weg zum Miteinander" in Ahlens Partnerstadt Teltow wurde von "Teltow ohne Grenzen e. V." aufgenommen.


Den knapp siebenminütigen sehens- und hörenswerten Beitrag finden Sie, wenn Sie auf das unten stehende Foto klicken.


Ausstellung "Blickwinkel – Xanten und Ortschaften"

Anlässlich des Jubiläumsjahres „230 Jahre Hotel van Bebber“ (Schirmherr Herr Altbürgermeister Alfred Melters) stellte der Ahlener Künstler Martin Hatscher in der Zeit vom 08.02.15 bis zum 10.04.15 30 gezeichnete Motive seiner Arbeiten zu Xanten und seinen Ortschaften im Hotel an der Klever Straße in Xanten mit großem Erfolg aus.


Martin Hatscher ist in Xanten in den letzten Jahren vor allem durch die Veröffentlichung von Postkarten mit Xantener Motiven bekannt geworden. Zudem illustrierte Hatscher auch jüngste Publikationen zu Xantener Themen.

Der wiederentdeckte Komponist

Die WAZ berichtet in Ihrer Online-Ausgabe unter dem Titel "Der wiederentdeckte Komponist" ausführlich über Engelbert Humperdinck und seine Beziehung zu Xanten.

Unser Autor und Lektor Tim Michalak hat als Herausgeber einer für 2016 angedachten Veröffentlichung über den Komponisten von "Hänsel & Gretel" ausgewiesene und renommierte Fachleute als (Mit-)Autoren gewinnen können. Wir halten Sie auf dem Laufenden ...

Hier geht es zu dem Online-Artikel der WAZ.

Straßenzusatzschild in Ahlen

In Ahlen wurde dieser Tage mit der "Elisabeth-Tombrock-Straße" eine weitere Straße mit einem Zusatzschild versehen. Die Anregung hierzu geht auf das Buch "Ahlen wegweisend" von Dieter und Mechthild Massin zurück, in dem 50 Straßen, Wege und Plätze der Stadt portraitiert werden.


In den kommenden Monaten werden weitere Zusatzschilder zu Straßennamen aus dem Buch offiziell eingeweiht.Mehr Informationen zum Buch "Ahlen wegweisend ..." finden Sie hier.

Neuerscheinung: Du mein Gladbeck

"Du mein Gladbeck" von Harald Landgraf ist nun im Buchhandel erhältlich. Ein schönes Weihnachtsgeschenk – übrigens nicht nur für Gladbecker!




"Fans" von Xanten und Duisburg können selbstverständlich auch weiterhin auf die entsprechenden "Du mein ..." Bücher von Tim Michalak und Marco Hofmann zurückgreifen.

Mehr Infos zu den Büchern:

Du mein Gladbeck: http://bit.ly/1DApYAj

Du mein Xanten: http://bit.ly/IX7jEd

Du mein Duisburg: http://bit.ly/1GH877g

Buchvorstellung von "230 Jahre 'Hotel van Bebber'"

Am Sonntag, den 19. Oktober 2015 wird Tim Michalak im Rahmen des Tages der offenen Tür im Xantener Vier-Sterne-Haus "Hotel van Bebber" sein neues Buch  "Geschichte(n) eines niederrheinischen Tradtionshotels 230 Jahre "Hotel van Bebber" um 14:00 und 16:00 Uhr erstmals der Öffentlichkeit präsentieren.



Medienpräsenz

Am 29. September 2014 erschienen in den Printausgaben dreier verschiedener Zeitungen Artikel über drei verschiedene Bücher des Anno-Verlags. Dies dürfte für uns ein Novum darstellen – wir haben uns jedenfalls sehr darüber gefreut!
Im Einzelnen waren dies:

1. "Zwei geschenkte Leben" (Dieter Kaspers)
im "Wochenanzeiger Duisburg"

2. "Zeitreise Xanten: Geschichte(n) über ein niederrheinisches Tradi-tionshotel – 230 Jahre "Hotel van Bebber" in der Neuen Rhein-Ruhr Zeitung (NRZ)

3. "Drohnenschlacht" (Maarten van den Broek) im "Göttinger Tageblatt" und am 01. Oktober in der Hessischen Niedersächsischen Allgemeinen (HNA)

Ab sofort erhältlich: "Zwei geschenkte Leben"

Ab sofort ist Dieter Kaspers Buch "Zwei geschenkte Leben – Eine Duisburger Kindheit zwischen Luftkrieg und Wirtschaftswunder", ISBN 978-3-939256-21-2, überall im Buchhandel erhältlich.

Der Autor beschreibt aus der autobiographischen Sicht eines Kindes den Beginn der schweren Luftangriffe auf Duisburg ab Oktober 1944, deren Auswirkungen auf das Überleben seiner Familie in den letzten Monaten des Zweiten Weltkriegs aber auch die schweren Jahre der Nachkriegszeit bis zum ersten bescheidenen Wohlstand durch das sogenannte Wirtschaftswunder.



Neues über Engelbert Humperdinck

In der Ausgabe der "Rheinischen Post" vom 07.08.14 wird ein Vortrag unseres Autors und Lektors Tim Michalak angekündigt, der am 10. August, 11:00 Uhr im Kriemhildsaal des Siegfriedmuseums über seine Forschungen zum Thema "Engelbert Humperdinck" berichtete.


Die von ihm und seinen Mitautoren gewonnenen neuen Erkenntnisse werden voraussichtlich Weihnachten 2015 in einem Buch des Anno-Verlags veröffentlicht werden.

Zu dem Artikel der Rheinischen Post geht es hier.

Pressevorankündigung

In der "Rheinischen Post" (RP) erschien eine ausführliche Vorankündigung unseres Buches "Zeitreise Xanten: Geschichte(n) eines niederrheinischen Traditionshotels – 230 Jahre Hotel van Bebber" von Tim Michalak, das ab Mitte Oktober 2014 erhältlich sein wird.

Hier geht es zu dem Artikel.




Neue Katalog mit Herbstprogramm 2014

Unser neuer Gesamtkatalog mit dem Herbstprogramm 2014 ist erschienen. Auf 32 farbigen Seiten finden Sie alle Bücher des Anno-Verlags. Den Katalog können Sie hier oder mit einem Klick auf die Abbildung bequem als pdf-Datei herunterladen.


Hoher Besuch

Wolfgang Zimmermann vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels war zu Gast im Anno-Verlag.


Der Verlag konnte sich zunächst ausführlich präsentieren. In dem anschließenden regen Meinungsaustausch wurden auch Dinge wie die künftige Ausrichtung eines Regionaltreffs für Buchhändler durch den Anno-Verlag und vieles mehr besprochen.

Gedenktag

Am 31. März 1945 ging der Zweite Weltkrieg für Ahlen zu Ende. Aber nicht nur das: An diesem Tage konnte die Stadt durch das beherzte Eingreifen zweier Männer vor der sicheren Zerstörung bewahrt werden. Der deutsche Oberfeldarzt Dr. Paul Rosenbaum und der amerikanische Frontabschnittskommandeur Colonel Sidney Hinds vereinbarten unter akuter Lebensgefahr, die Stadt kampflos zu übergeben. Eine detaillierte Schilderung der näheren Umstände finden Sie in „Ahlen wegweisend“.


Auf Anregung Rolf Kerstings wurde am 31.03.14 in Anwesenheit des Ahlener Bürgermeisters Benedikt Ruhmöller dieser mutigen Handlung zweier couragierter Männer an dem neuen Standort des Gedenksteines für Dr. Rosenbaum gedacht.

Diese Feierstunde soll künftig fester Bestandteil des Jahreskalenders der Stadt werden.

Vorschau auf Engelbert Humperdinck-Biographie

Suzanne Breitbach berichtet in der Rheinzeitung in ihrem Artikel "Werk würdigt weltbekannten Komponisten" ausführlich über ein Projekt des Anno-Verlages im Zusammenhang mit Engelbert Humperdinck, der u. a. mit Siegburg, Boppard, Paderborn, Xanten, Köln, Bayreuth und Berlin in Verbindung gebracht werden kann und der nicht zuletzt durch "Hänsel und Gretel" weltbekannt wurde.

Wir bedanken uns für ganz herzlich für die Genehmigung, den Artikel an dieser Stelle präsentieren zu können.


Viel Neues aus Ahlen

Sollte es wegen der Verlegung des Anno-Verlages nach Ahlen Zweifel daran gegeben haben, ob die Region Niederrhein weiter im Programm berücksichtigt wird, so wird man in dem Artikel vom 14.03.2014 der WAZ viel Neues zum Thema finden: Hier geht es direkt zum Link.

Von der Ferne träumen

Bei den (zumindest) tagsüber herrschenden frühlingshaften Temperaturen überfällt beinahe jeden die Vorfreude auf den Sommer-(Urlaub). Da bis dahin aber noch ein paar Monate ins Land gehen, haben wir mit "Der Ferne so nah" von Ulrich Dittmar eine schöne Lektüre für Sie.

In den Kurzgeschichten des Buches geht es um Sehnsüchte und Besonderheiten des Alltags, mal real, mal leicht surreal, die häufig zu einem überraschenden Ende führen ...



Bis Montag ...

Zu viel Karneval gefeiert? Na, dann sehen wir uns vielleicht nächste Woche "Montag in der Muckibude!" Da passiert viel mehr als nur Gewichte zu stemmen. Lassen Sie sich von Helmut Rücker entführen in die Welt zwischen Crosstrainern und Reihenhäusern.


Humor ist ...

... eine ernste Sache. Ganz besonders deutlich wird dies alljährlich zur Karnevals- und Faschingszeit. Zwar sind Büttenreden fester Bestandteil einer jeden karnevalistischen Sitzung, aber der Humor bleibt dabei oft auf der Strecke oder er ist so "brachial", dass man ihn im nüchternen Zustand kaum ertragen kann. Ausnahmen davon bestätigen die Regel.

Freunde des feinen und hintersinnigen Humors seien deshalb gerade an den närrischen Tagen die "Stadtrandgeschichten" von Hans-Otto Schenk empfohlen. Die Lektüre dieser Auswahl feinster Lokalglossen lassen die Tage bis zum Aschermittwoch (und auch weit darüber hinaus) wie im Fluge vergehen.


Fortbildung

Sehr erfreulich: "Du mein Xanten" von Tim Michalak wird bereits gut zwei Monate nach Erscheinen in der Fortbildung für Gästeführer der Touristen Information Xanten (TIX) eingesetzt.


Vorgestellt

"Ahlen wegweisend" und "Ahlen randvoll" konnten Mechthild und Dieter Massin im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Heimatförderkreises für Westfälische Tradtion Ahlen e. V. auf Mittrops Hof den interessierten Anwesenden vorstellen.


Für die kühleren Tage

In den nächsten Tagen soll es ja in weiten Teilen Deutschlands wieder deutlich kühler werden.

Mit "Energietod" von Marco Hofmann haben wir die richtige Lektüre für ein langes und kühles Wochenende, die Sie so schnell nicht mehr vergessen werden ..


Martin Hatscher im Interview

Der Ahlener Künstler Martin Hatscher, mit dem der Anno-Verlag u. a. bei den Städtepostkarten zusammenarbeitet, wurde von dem Journalisten Peter Schniederjürgen zu seinem Werdegang und zu den für 14 anstehenden Ausstellungen seiner Werke in Ahlen und Xanten interviewt.

Über die Ausstellungen werden wir u .a. an dieser Stelle beizeiten noch ausführlicher berichten.

Das Foto zeigt Martin Hatscher (links) und Peter Schniederjürgen bei der Arbeit.


Unser Herz schlägt für den Niederrhein!

Über die Stadt Xanten, in der auch unser Autor und Lektor Tim Michalak lebt, haben wir schon zwei schöne Buchprojekte und viele Postkarten von Martin Hatscher veröffentlicht. Mehr folgt in diesem Jahr! Bleiben Sie gespannt!


Wortkunst

Maarten van den Broek hat vor kurzem eine neue Webseite freigeschaltet, auf der der Autor von "Kinderlähmung 2.0""Holland in Not", "Alle außer Rainer Bonhof" und "Drohnenschlacht" auf eine weitere Facette seines vielfältigen Schaffens aufmerksam macht: Seiner erfolgreichen Tätigkeit als Vorleser.



Vielleicht besuchen Sie ihn dort gelegentlich einmal: www.wortkunst.me

Eine bleibende Erinnerung ...



Anlässlich einer Lesung Heiner Geißlers in der Ahlener Buchhandlung Sommer überreichte Bürgermeister Benedikt Ruhmöller (stehend in der Bildmitte) dem Gast u. a. ein Exemplar "Ahlen randvoll", das vom Anno-Verlag vertrieben wird. VHS-Leiter Rudolf Blauth (stehend am linken Rand) forderte bei der Gelegenheit den früheren Bundesminister für Jugend, Familie und Gesundheit auf, sich auf der anstehenden Rückfahrt mit dem Zug auch Zeit für die Lektüre zu nehmen ...

In eigener Sache ...

Seit dem 01. Februar 2014 ist der Anno-Verlag ein Ahlener Unternehmen mit der alleinigen Inhaberin Frau Nicole Massin.
Abgesehen von dem Umzug und der neuen Firmierung bleibt aber inhaltlich und thematisch zunächst alles beim Alten. Der Anno-Verlag macht weiterhin Bücher aus Ihrer Region bislang mit den Schwerpunkten Münsterland, Niederrhein und Ruhrgebiet – weitere Regionen sind in Vorbereitung.

Freuen Sie sich zusammen mit uns auf viele neue spannende Bücher in diesem und den kommenden Jahren.